VR-Bank NEWS - September 2015

Weg frei in die Zukunft

Neue Auszubildende in der VR-Bank Coburg begrüßt

Coburg/Sonneberg - Fünf junge Menschen schlagen ab sofort den Weg der Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau in der VR-Bank Coburg ein. Vorstand Wolfgang Gremmelmaier und Personalleiterin Evelyn Loose begrüßten die neuen Mitarbeiter an deren erstem Arbeitstag, wünschten viel Erfolg und gaben gemeinsam den „Startschuss“ für eine abwechslungsreiche Ausbildung.

Für die jungen Menschen stehen in den nächsten zweieinhalb Jahren unter anderem praktische Ausbildung, innerbetrieblicher Unterricht und Berufsschule auf dem Programm. Hier wird ihnen Grundwissen im Finanzwesen, in der Kredit- und Anlageberatung sowie der Kontoführung und vieles mehr vermittelt. In den Filialen der VR-Bank lernen sie den Servicegedanken der VR-Bank kennen: Hauptaugenmerk schon in der Ausbildung ist, dass der Kunde im Mittelpunkt steht. Deshalb wird auch in der Beratung größter Wert auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Kunden gelegt.

Die Ausbildung in einer Genossenschaftsbank steht bei jungen Menschen hoch im Kurs. Dafür stehen auch die fünf neuen Auszubildenden, die im neuen Lebensabschnitt das Ziel eines erfolgreichen Abschlusses nicht aus den Augen verlieren wollen. Bei guten Leistungen gibt es eine 100-prozentige Übernahmechance.

Für die VR-Bank als regionales Bankinstitut ist die Ausbildung junger Menschen eine Verpflichtung und gleichzeitig eine Investition in die Zukunft des Unternehmens. Die Jugendlichen bekommen interessante Perspektiven geboten. Traditionell steht gerade dies auch für eine Genossenschaftsbank, die seit über 150 Jahren erfolgreich in der Region tätig ist. Die VR-Bank ist ein sicherer und geschätzter Arbeitgeber.
 

v.l.n.r. Wolfgang Gremmelmaier (Vorstand der VR-Bank Coburg) ; Philip Schnabel ; Timon Schippmann ; Thomas Günter ; Katja Knoch; Sophie Werner ; Evelyn Loose (Personal-u. Ausbildungsleiterin der VR-Bank)