Änderungen im Zahlungsverkehr

zum 21. November 2016

Zum 21. November 2016 kommt es zu folgenden Anpassungen im Zahlungsverkehr:

Weitere Optimierung der Einreichungsfristen und Kennzeichnung für Lastschrifteinzüge im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren zum 21. November 2016

zum 21. November 2016 passen wir für Sie unsere Einreichungsfristen und die Kennzeichnung von Lastschrifteinzügen in Ihrer Lastschriftinkassovereinbarung für die Einreichung im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren an.

Entsprechende Lastschrifteinzüge sind ab 21. November 2016 im Element „Code“ der Elementgruppe „Local Instrument“ ausschließlich mit „CORE“ im Datensatz zu kennzeichnen. Die zusätzliche optionale Produktvariante „Euro-Eil-Lastschrift (COR1)“ sowie die Kennzeichnung im Element „Code“ der Elementgruppe „Local Instrument“ mit „COR1“ im Datensatz entfallen. Sofern Sie ab dem 21. November 2016 noch Lastschrifteinzüge im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren mit der Kennzeichnung „COR1“ einreichen, interpretieren wir das Kennzeichen „COR1“ als „CORE“. Für diese Lastschriften gelten dieselben Einreichungsfristen wie für Lastschriften mit der Kennzeichnung „CORE“.

Lastschrifteinzüge im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren können ab dem 21. November 2016 bis zu den nachfolgend genannten Zeiten für die jeweiligen Fälligkeitstage eingereicht werden.

    Standard-Lastschrift (CORE) im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren:

Bei Erst- und Einmallastschriften sowie Folgelastschriften spätestens 1 Geschäftstag vor Fälligkeit bis 14:30 Uhr.

Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass bezüglich der Kennzeichnung von Erst- und Folgelastschriften die Unterscheidung zwischen Erstlastschriften (FRST) und Folgelastschriften (RCUR) ab 21. November 2016 nicht mehr erforderlich ist. Die Angabe der Kennzeichnung „FRST“ ist mit der Angabe der Kennzeichnung „RCUR“ gleichbedeutend, um die technische Abwicklung zu vereinfachen.

Umstellung des Scheckformates zum 21. November 2016

Ab dem 21. November 2016 erhalten Sie von uns Scheckvordrucke mit Angabe der IBAN anstatt Kontonummer und Bankleitzahl. Ausgegebene Schecks im Altformat behalten Ihre Gültigkeit und können bis auf Weiteres genutzt werden.

Bitte beachten Sie dies bei der Bestellung von Scheckformularen.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.